Samstag, 17. Februar 2018

[Books] Victoria Aveyard - Goldener Käfig (Die Farben des Blutes 3)

[Books] Victoria Aveyard - Goldener Käfig (Die Farben des Blutes 3)


Die Rezension zu Band 1 und Band 2 findet ihr hier

Über das Buch



Titel: Goldener Käfig Originaltitel: King´s Cage 
Autor: Victoria Aveyard Übersetzer: Birigt Schmitz |Verlag: Carlsen 
Reihe: Die Farben des Blutes, Teil 3/4 |
Preis: 23,99€ Genre: Fantasy Format: Gebunden Seitenanzahl: 635 
ISBN: 978-3-551-58328-4 Original Erscheinungsdatum: 2017 Deutsches Erscheinungsdatum: 2017 |

Hier kaufen als BuchEBook oder Hörbuch

Mare, die rote Rebellin mit den Silber-Kräften, kehrt zurück an den Hof - doch dieses Mal nicht als falsche Prinzessin oder Spionin. Sie ist jetzt eine Gefangene der Krone, ein Spielball der Macht. Um sie herum spinnt der junge König sein Netz aus Intrigen, Lügen und unerwarteten Bündnissen. So hofft er die Kontrolle zu behalten über ein Land, das an der Schwelle zur Revolution steht. Denn die Rebellen sind mehr als bereit für den offenen Kampf. Und Mare ist der Funke, der die Flamme entzünden könnte. Doch welchen Preis sie dafür zahlen muss, weiß nur einer, denn nur einer kennt ihr Herz: Cal. Der verbannte Prinz wird alles tun - alles -, um Mare wieder an seine Seite zu holen. 

Erster Satz

"Ich versuche aufzustehen, als er mich lässt."



Autor


"Victoria Aveyard studierte Drehbuchschreiben an der University of Southern California. Inzwischen arbeitet sie als freie Autorin und lebt abwechselnd in ihrem Heimatort in Massachusetts und in Los Angeles. Ihr Debüt Die rote Königin sowie der Folgeband Gläsernes Schwert aus der Serie Die Farben des Blutes sind New-York-Times- und Spiegel-Bestseller." 



Cover und Titel



Das Cover passt hervorragend zu den vorigen Bänden. Man sieht erneut die junge Frau im Hintergrund, doch während bei Band 1 eine Krone und bei Band 2 ein Schwert zu sehen war, ist es bei Band 3 nun ein Käfig. Es überwiegt die Farbe Gold. Sowohl Cover als auch Titel passen hervorragend zum Inhalt des Buches und machen neugierig. 


Meine Meinung


Mare ist zurück im Palast. Als Gefangene von Maven, dem Jungen, dem sie einst vertraut und geliebt hatte. Doch nun ist sie der Spielball des Königs und kann nur eines tun: abwarten, was er als nächstes tun wird. Doch die Hoffnung auf Flucht verlässt sie nie, auch wenn ihr goldener Käfig dies unmöglich scheinen lässt. Währenddessen formiert sich die Scharlachrote Garde immer mehr zu einer Armee und das ganze Land steht kurz vor einer Revolution. Mare versucht, aus Maven schlau zu werden, der ihr gegenüber immer wieder seine verletzliche Seite zeigt, und Cal setzt alles daran, seine kleine Blitzwerferin endlich wieder befreien zu können. Ein Kampf um Liebe und Freiheit.



„Monster sind immer dann am gefährlichsten, wenn sie sich fürchten."
S. 185


Auch hier knüpft die Handlung des neuen Bandes nahtlos an das vorige Buch an. Dadurch fällt einem der Einstieg sehr leicht. Der Schreibstil der Autorin ist größtenteils flüssig und leicht zu lesen, jedoch stolperte ich über einige Formulierungen, was aber an der Übersetzung gelegen haben kann. Insgesamt fand ich den Schreibstil nicht so flüssig wie in den vorigen Bänden, dafür aber auch deutlich bildhafter und beschreibender. Der dritte Band wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was mir sehr gut gefallen hat, denn dadurch bekommt man deutlich mehr Einblicke in andere Charaktere. Besonders Evangelinas Kapitel konnten sehr überzeugen, ihr Charakter bekommt dadurch sehr viel mehr Tiefe und hält so einige Überraschungen bereit. Auch Cameron - mit ihrer störrischen und ehrlichen Art weiß zu überzeugen. 



„Die, die wissen, wie es im Dunkeln ist, setzen alles daran, im Licht zu bleiben."
S. 352


Nachdem mich Mare im letzten Band eigentlich durchweg genervt hatte, konnte ich mich hier wieder mehr mit ihr anfreunden. Sie wirkt sympathischer, authentischer und irgendwie greifbarer. Auch die Thematik ist sehr viel spannender und mitreißender als im zweiten Band, denn es gehen viele verschiedene Dinge und es wiederholt sich nicht immer alles. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle angefangen von Hoffnung und Mut bis hin zu Verzweiflung, Enttäuschung und Trauer ist einfach alles dabei. Die Kämpfe sind beeindruckend geschildert und rauben einem oft genug den Atem. 



„Das darf nicht länger toleriert werden. Es darf einfach nicht sein. Unterschiede bedeuten nicht Unterlegenheit."
S. 624


Insgesamt ein Buch, das deutlich mehr überzeugen kann als der Vorgänger. Die Charaktere sind detailliert beschrieben und bekommen mehr Tiefe, der Schreibstil ist größtenteils sehr angenehm, die Handlung ist spannend und abwechslungsreich und die Kapitel aus verschiedenen Perspektiven sind unglaublich interessant. Das Ende ist nicht ganz so fies wie in Band 2 (auch wenn es mich ein bisschen wütend werden ließ), aber lässt einen dennoch sehnsüchtig auf Band 4 warten - ich bin jedenfalls gespannt darauf, wie die Geschichte von Mare, Cal, Maven, Farley und all den anderen ausgehen wird. 



Fazit

Eine gelungene Fortsetzung, die bedeutend besser ist als der Vorgänger. Die Handlung ist spannender und abwechslungsreicher und die Charaktere bekommen immer mehr Tiefe. Ein paar Längen, besonders am Anfang, hatte die Geschichte leider, aber insgesamt mochte ich das Buch sehr und bin gespannt auf Band 4.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Kommentieren stimme ich der Datenschutzerklärung unter https://lucciola-test.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html zu.