Samstag, 25. November 2017

[Books] Caroline Brinkmann - Die Perfekten

[Books] Caroline Brinkmann - Die Perfekten



*Werbung / Rezensionsexemplar: Das Buch wurde mir kosten- und bedingungslos von NetGalley und Bastei Lübbe One zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! 

Über das Buch



Titel: Die Perfekten Autorin: Caroline Brinkmann | Verlag: Bastei Lübbe One 
Reihe: Die Perfekten, Teil 1/2 |
Preis: 13,99€ Genre: Science-Fiction, Dystopie Format: ebook Seitenanzahl: 605 
ISBN: 978-3-7325-4831-6 Original Erscheinungsdatum: 2017 |

Hier kaufen als Buch oder EBook 



Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung des Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk unterdrücken. Rain weigert sich jedoch, sich ein Leben lang zu verstecken, und begeht einen fatalen Fehler. Sie bricht die wichtigste Regel der Ghost: Vertraue niemandem! 


Erster Satz



"An Rains sechzehntem Geburtstag nahm ihre Mutter sie in den Arm und flüsterte: "Für mich bist du perfekt." 



Autor


"Caroline Brinkmann wurde 1987 im hohen Norden geboren. Heute ist sie als Ärztin tätig und schreibt, wann immer sie Zeit dafür findet. 2013 gründete sie das Tintenfeder-Autorenportal, das angehende Autoren über die Verlagsbranche aufklärt. Seit 2014 veröffentlicht sie regelmäßig Bücher. Mit ihrem Debüt belegte sie den ersten Platz in der Kategorie "Beste Debütautorin 2014" bei Lovelybooks. Sie liest regelmäßig auf Buchmessen, Conventions, in Schulen und Buchhandlungen und ist in verschiedenen Internet-Gruppen und -Foren aktiv. Die Perfekten ist Brinkmanns erster Roman, der bei One erscheint."



Cover und Titel



Das Cover zeigt ein Mädchen mit grünen Augen unter einer Kapuze. Es wirkt geheimnisvoll und düster und passt ebenso wie der Titel hervorragend zum Inhalt des Buches. 



Meine Meinung


Rain sollte eigentlich gar nicht existieren. Sie ist ein Ghost und versteckt sich zusammen mit ihrer Mutter vor der Gesellschaft - insbesondere vor den Gesegneten, den Herrschern über Hope. Deren Gene sind perfekt, daher stehen sie über den Menschen, die in Kategorien von 1 bis 3 eingeteilt werden. Doch so friedlich es anfangs in Hope scheint, so sehr brodelt es unter der Oberfläche. Die Rebellen, die sich selbst die Spines nennen, wollen die Gesegneten stürzen und das Land befreien - und so beginnt eine brutale Auseinandersetzung, und Rain gelangt zwischen die Fronten. Und dann erfährt sie etwas, was ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellt und alles für immer ändert und sie vor die wohl wichtigste Frage ihres Lebens stellt: Welche Seite ist die Richtige?



„Nicht die Gene machen einen Menschen perfekt, sondern sein Wesen. Vergiss das nicht, mein Herz."


Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen. Sie entführt einen sofort in das trostlose, düstere Grey, man wandert buchstäblich mit Rain durch die staubigen Straßen, flüchtet vor den WatchBots, hat Hoffnung und Angst, tanzt und lacht und weint. Die Autorin versteht es, den Leser einzufangen und zu fesseln. Anfangs tat ich mir dennoch etwas schwer, in die Geschichte reinzufinden, was möglicherweise aber auch am Format des ebooks lag. Bei ebooks fällt es mir aus irgendeinem Grund schwerer, am Ball zu bleiben... Das Buch ist recht lang und hat daher gerade am Anfang ein paar Längen, aber es wird von Seite zu Seite besser und ab dem ersten Drittel war ich vollständig gefesselt und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es lohnt sich also, dranzubleiben!  



„Unwetter. Regen und Sturm. Das waren sie. Niemand mochte Unwetter, aber es war ein schöner Gedanke, denn als Unwetter brauchte man sich nicht zu fürchten. Man war frei, tobte über den Himmel und tat, was man wollte."


Die Protagonistin Rain wird vielschichtig dargestellt, hat ihre guten und ihre schlechten Seiten und ist rebellisch und wild und frech. Sie war mir von Anfang an sehr sympathisch und man kann sehr gut mit ihr mitfühlen. Auch die anderen Charaktere, die eine Rolle spielen, werden gut dargestellt. Insbesondere Lark, der zweite Protagonist, ist sehr mehrdimensional und man möchte ihm so gerne helfen - auch wenn er Entscheidungen trifft, die mehr als falsch sind. Seine Familie ist ihm mehr wert als alles andere und er will nur eines: seiner Familie ein besseres Leben zu ermöglichen und seine Schwester Rose vor dem sicheren Tod bewahren. Die Autorin schafft es hervorragend, den Charakter von Lark zerrissen und zwiespältig, und dennoch durch und durch glaubwürdig erscheinen zu lassen. Bei einigen der doch recht zahlreichen Nebenfiguren hätte ich mir noch etwas mehr gewünscht, da ihr Charakter teilweise zu oberflächlich bleibt und ich gerne mehr wissen würde. 



„Ich habe nie gesagt, dass ich besser bin. Ich bin nur nicht so ein Mistkerl wie du."


Die Story ist vielschichtig, spannend, interessant und teilweise erschreckend realistisch. Eine Zukunft, in der Menschen nach ihren Genen eingeteilt werden und diejenigen regieren, die "perfekt" sind, ist auf der einen Seite undenkbar - und dann doch wieder erschreckend nachvollziehbar. Denn ist es nicht das, was Menschen tun? Nach Perfektion streben? In manchen Teilen erinnert die Thematik natürlich an "Die Tributen von Panem" oder "Divergent", aber dennoch schafft es die Autorin, der Dystopie einen neuen und eigenen Touch zu geben und etwas eigenes zu sein und kein bloßer Abklatsch. Das Buch zeigt, dass es nicht immer Gut und Böse gibt, dass die "Bösen" manchmal gute Absichten haben und die "Guten" schlechte Entscheidungen treffen. Dass Gut und Böse nicht so einfach auseinander zu halten sind. Dass es so viel Grau dazwischen gibt und die richtige nicht leicht von der falschen Seite zu unterscheiden ist. 



„Jeder verdammte Idiot glaubt, das Richtige zu tun. Dabei sollten wir zur Abwechslung vielleicht mal etwas Gutes tun. Es ist der Narzissmus und die Angst in uns, die uns das Verderben bringt."



Die Story schafft es, einen zum Lachen zu bringen, ebenso wie zum Weinen. Besonders zum Weinen... Liebgewonnene Charaktere sterben, andere sind nicht das, was sie zu sein scheinen, Freunde werden verraten und man kann sich einfach auf nichts verlassen... Die Autorin schafft es damit, die Spannung immer mehr zu steigern, ohne mit zu viel Kitsch auf die Tränendrüse zu drücken. Je weiter die Geschichte fortschreitet, umso mehr steigen Spannung, Tiefgründigkeit, Düsternis und Emotionen an und lassen einen nicht mehr los. Das Ende wiederum ist offen gehalten, nicht alles wird aufgeklärt und man muss auf den zweiten Band, der voraussichtlich 2018 erscheint, warten, um zu erfahren, wie es mit Rain weitergeht. Ich freue mich jedenfalls riesig auf Band 2 und kann es kaum erwarten! 


„Ich sage euch, wir sind alle gleich viel wert. Jeder von uns ist wichtig! Jeder von uns zählt. Wir sind alle gleich."



Leider stört es sehr, dass die ebook-Version des Buches am Kapitelanfang häufig sehr lange in Großbuchstaben gedruckt ist. Dadurch hat man den Eindruck, dass das Buch einen förmlich anschreit und es stört den Lesefluss leider sehr. Da sollte der Verlag das ebook vielleicht noch einmal überarbeiten...

Ein Buch, das mit einem etwas schwachen Anfang startet, dafür aber im Laufe der Geschichte immer mehr an Fahrt aufnimmt und einen schließlich mit einem furiosen Schluss atemlos dasitzen lässt. Die Story hat extrem viel Potential und die Thematik ist wichtig, interessant und erschreckend. Eine wichtige Botschaft, die auch nach Ende des Buches stark nachhallt und einen sicher noch eine ganze Weile beschäftigen wird. 




Fazit


Beklemmend, düster, bedrückend, spannend, mitreißend, interessant, fesselnd und erschreckend realistisch. All das kann dieses Buch wunderbar in sich vereinen, zusammen mit vielschichtigen Protagonisten, einer authentischen und beklemmenden Thematik und der ständigen Frage nach Richtig und Falsch, Gut und Böse. Einen Punkt Abzug gibt es lediglich für den ziemlich langatmigen Anfang, doch wenn man diesen überstanden hat, wird das Buch im wahrsten Sinne des Wortes "Perfekt". 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Kommentieren stimme ich der Datenschutzerklärung unter https://lucciola-test.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html zu.