Samstag, 4. März 2017

[Books] Jodi Picoult & Samantha van Leer - Liebe ohne Punkt und Komma



Titel: Liebe ohne Punkt und Komma Originaltitel: Off the Page Autor: Jodi Picult & Samantha van Leer Verlag: Bastei Lübbe 
Preis: 16,99€ Genre: Jugendbuch, Fantasy, Romantik 
Format: Gebunden Seitenanzahl: 334 
ISBN: 978-3-414-82446-2 Original Erscheinungsdatum: 2015 
Deutsches Erscheinungsdatum: 2016 |
Hier kaufen als BuchEBook oder Hörbuch



"Was wäre, wenn du dich in den Helden deines Lieblingsbuches verlieben würdest? Und er es tatsächlich schafft, in deine Welt zu gelangen, um bei dir zu bleiben? Es könnte das perfekte Happy End sein: Delilah und Oliver, der Prinz, der buchstäblich einem Märchen entsprungen ist, können endlich zusammen sein. Doch so einfach ist es leider nicht. Olivers Verschwinden hat die Märchenwelt ins Chaos gestürzt. Das Buch wehrt sich gegen diesen heftigen Eingriff und fordert seine eigentliche Geschichte zurück. Doch was wird dann aus Delilah und Oliver? Wird er je bei ihr in der realen Welt leben können, für immer?"


Erster Satz




"Weißt du, nur weil du dieses Buch zur Hand genommen hast, ist es noch lange nicht deins."



Autor



"Jodi Picoult, geboren 1967, hat bereits zahlreiche Romane veröffentlicht und gehört zu den erfolgreichsten amerikanischen Erzählerinnen weltweit. Im Jahr 2003 wurde sie für ihre Werke mit dem National England Book Award ausgezeichnet, alle ihre letzten Romane standen in den USA auf Platz 1 der Bestsellerliste. LIEBE OHNE PUNKT UND KOMMA ist die Fortsetzung von MEIN HERZ ZWISCHEN DEN ZEILEN, dem ersten Jugendbuch der Autorin, das sie zusammen mit und ausgehend von einer Idee ihrer Tochter Samantha van Leer geschrieben hat. Sie lebt mit ihrer Familie in Hanover, New Hampshire. Samantha van Leer ist die Tochter von Jodi Picoult. Sie studiert Psychologie und Human Development am Vassar College, New York. Die Idee zur Geschichte rund um Delilah und Oliver kam ihr eines Tages im Unterricht an der Highschool. Sie erzählte sofort ihrer Mutter davon, die so begeistert war, dass die beiden daraufhin ihren ersten gemeinsamen Roman schrieben, von dem nun die Fortsetzung erscheint."

Cover und Titel



Das Cover kommt uns doch irgendwie bekannt vor...oder? Genau, es ist nämlich genau dasselbe, nur dass es um 180° gedreht wurde. Der junge Mann, vermutlich Oliver, ist jetzt oben zu sehen. Der Titel passt ebenfalls gut zum Inhalt, auch wenn mir der englische Originaltitel besser gefällt. Die Illustrationen innerhalb des Buches sind wieder sehr gut gelungen und geben dem Buch das gewisse Extra. 



Meine Meinung


Ganz so einfach, wie sie es sich vorgestellt haben, ist es doch nicht. Oliver ist zwar aus dem Märchenbuch entkommen, doch dadurch entstehen einige Probleme. Zum einen muss sich Oliver in dieser neuen - und für ihn völlig fremden - Welt zurecht finden, was zu sehr vielen komischen Situationen führt. Delilah fühlt sich schnell mehr als Babysitter denn als Freundin... Und dann wäre da noch das Märchenbuch selbst, denn das ist ganz und gar nicht zufrieden mit seiner neuen Geschichte. Es will unter allen Umständen zurück in den Ursprungszustand und das gefährdet Oliver und Delilahs gemeinsame Zukunft gewaltig...

„Ich verstehe das nicht so recht. Wenn es so viele unterschiedliche Menschen gibt, von denen jeder Einzelne einfach faszinierend ist, warum gibt man sich dann nur mit denen ab, die einem ähnlich sind? "
S. 62


Auch hier gibt es wieder verschiedene Perspektiven: die von Delilah, von Oliver und die von Edgar. Dadurch kann man sich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen und erfährt viele Einzelheiten aus den jeweiligen Leben. Die Charaktere sind auch hier wieder sehr liebevoll gezeichnet, genauso wie die Story selbst. Hier wird viel Romantik gemischt mit Charme und Humor, aber auch einer Prise Drama und ganz vielen Emotionen. 

„Manche Menschen zählen Schäfchen, wenn sie nicht schlafen können", erklärt sie mir. Ich runzle die Stirn. "Wer hält sich schon eine Schafherde im Haus?"
S. 115


Der Schreibstil ist auch in Band 2 jugendlich und märchenhaft, das macht jedoch auch den Charme des Buches aus und passt ja auch zum Inhalt. Die Autorinnen entführen uns in eine wunderbare Märchenwelt - und in die harte Realität. Denn das Paar und alle um sie herum müssen so einiges durchmachen, um am Ende hoffentlich ihr Glück zu finden. Lachen, Tränen, Hoffnung, Liebe, Trauer, Familie, Freunde... ein zauberhaftes Buch für ruhige Stunden und wenn man einfach mal etwas schönes lesen will. 

"Warum warten wir bis zur letzten Minute, um die Dinge zu tun, die wir schon längst hätten tun sollen?"

S. 200

Fazit



Allzu viel Tiefgründigkeit darf man hier nicht erwarten. Denn hauptsächlich ist dieses Buch einfach eine schöne Liebesgeschichte, mit durchaus etwas Drama und ganz viel Humor, aber eben Romantik pur. Aber das ist ja nichts schlimmes, manchmal braucht man einfach eine schöne, etwas leichtere Story nach dem anstrengenden Alltagsleben. Und dafür ist "Liebe ohne Punkt und Komma" perfekt. Empfehlenswert, sofern man den ersten Teil auch kennt! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen