Freitag, 20. Januar 2017

[Film Friday] Die Bestimmung - Allegiant

[Film Friday] Die Bestimmung - Allegiant




Allgemein

TitelDie Bestimmung - Allegiant
OriginaltitelThe Divergent Series: Allegiant
Erscheinungsjahr2016
DrehbuchNoah Oppenheim, Adam Cooper
RegieRobert Schwentke
Nach dem Buch von: Veronica Roth
Filmproduktion: Summit Entertainment, Red Wagon Entertainment
Laufzeitca. 115 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Darsteller: Shailene Woodley, Theo james, Zoe Kravitz, Miles Teller, Ansel Elgort
Sonstiges:
Genre: Science-Fiction, Fantasy

KaufenDVDBluRaySoundtrackBuch


Worum geht´s?

"In Allegiant sind Tris, Four und ihre wenigen Verbündeten gezwungen zuf liehen und die Mauern, die Chicago umschließen, hinter sich zu lassen. Damit wagen sie den ersten Schritt aus der einzigen ihnen bislang bekannten Stadt und der vertrauten umgebung ihrer Familien und Freunde. Doch bereits kurz nach ihrer Flucht werden alle bisher gewonnenen Erkenntnisse durch die Entdeckung einer neuen, schockierenden Wahrheit zunichte gemacht. Um zu überleben, sind sie gezwungen, schier unmögliche Entscheidungen über Mut, Treue, Opfer und Liebe zu treffen."



Zitate

"Es gibt kein Zurück."

"Du hast deine Stadt gerettet. Hilf mir die Welt zu retten!"

"Sie kennen euch, seit sie auf der Welt sind." - "Gar nicht creepy oder so..."
Meine Meinung

Divergent habe ich gesehen, ohne das Buch davor gelesen zu haben. Daraufhin habe ich beschlossen, auch die Bücher zu lesen und dann die weiteren Filme anzusehen. War vielleicht ein Fehler... 

Hält sich der erste Teil ja noch relativ gut am Buch, ändert sich das von Teil zu Teil immer mehr. Und Allegiant hat scheinbar rein gar nichts mehr mit der Buchvorlage zu tun. Ehrlich gesagt habe ich große Hoffnungen in diesen Film gelegt, eben weil er anders als das Buch sein sollte... Den ersten Band fand ich super, den zweiten so lala und den dritten echt schlecht. Aber dieser Film hat zwar nichts mit seiner Buchvorlage gemeinsam, ist aber leider auch keinen Deut besser. 

Punkt Nummer 1: Warum muss man JEDEN letzten Teil einer Reihe in zwei Filme aufteilen? Warum??? Bei manchen macht es ja noch Sinn (Harry Potter zum Beispiel, das wäre für einen einzigen Film doch etwas viel gewesen...), bei Hunger Games war es noch im Rahmen, wenn auch nicht wirklich notwendig, aber bei der Divergent-Reihe ist es völlig sinnlos! Ich habe ehrlich keine Ahnung, was im vierten und letzten Teil passieren soll... hat sich doch die Story in Film Nummer 3 schon sehr in die Länge gezogen. 

Punkt Nummer 2: Die Handlung ist oftmals sehr verwirrend und überhaupt nicht nachvollziehbar. Selbst wenn man das Buch kennt, bleibt vieles unklar, da sich die Handlungen ja völlig unterscheiden. Alles wird extrem sprunghaft erzählt und das Ende sowie vieles dazwischen ergibt einfach überhaupt keinen Sinn. 

Punkt Nummer 3: Stilbruch hoch 10!!! Waren die ersten beiden Filme von der Art her sehr ähnlich und haben daher auch sehr gut zusammen gepasst, so fällt Allegiant völlig aus der Reihe. Die Computeranimationen sind komplett verschieden, völlig überladen und die Technik scheint Jahrhunderte von dem entfernt zu sein, was man erwarten würde. Die Technik, der die Menschen außerhalb der Mauern mächtig sind, lässt einen Fragen, warum überhaupt noch Leute dort sterben. Drohnen mit Schutzschildern, die sogar Kugeln abhalten. Überwachungstechniken, die einen WIRKLICH mittendrin stehen lassen. Und anstatt Aufzeichnungen ihrer Mutter bekommt Tris ein paar Elektroden, die sie durch die Augen ihrer Mutter sehen lassen können. Das ganze macht den Film extrem unrealistisch, eben weil es so überhaupt nicht zur vorherigen Geschichte passt. Fehlen nur noch Zeitreisen... die alles wieder gut machen und den großen Krieg verhindern. 

Punkt Nummer 4: Die Charaktere. All das, was die Charaktere in den letzten beiden Filmen und in den Büchern ausmacht, ist hier irgendwie verschwunden. Tris ist unglaublich naiv, Caleb plötzlich wieder der beste Bruder der Welt, Four ist auch nichts halbes und nichts ganzes... Einzig Peter macht das, was man von ihm erwarten würde. Wie weit man doch mit Egoismus kommt... Schon erstaunlich. 
Fazit

Ich bin wirklich sehr froh, dass ich mir diesen Film nicht im Kino angeschaut habe. Und ehrlich gesagt weiß ich nicht einmal, ob ich mir den letzten Teil überhaupt ansehen will. Wenn dann wohl nur ausgeliehen aus der Bibliothek. Gekauft wird er jedenfalls nicht! Selten war ich von einem Film so sehr enttäuscht... Kommt in keinster Weise an seine Vorgänger heran, sehr viel Potential wurde verschenkt. Und das, obwohl ich den ersten Film sogar besser fand als das erste Buch... Sehr enttäuschend! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen