Sonntag, 23. Juli 2017

[DIY] Aus Alt Mach Neu / Upcycling: Bücherturm, Büchertisch: Book Crafting


[DIY] Aus Alt Mach Neu / Upcycling: Bücherturm, Büchertisch: Book Crafting


Kennt ihr das? Ihr habt dutzende alte Bücher rumliegen und wisst nicht, was ihr damit tun sollt? Versteht mich nicht falsch: Bücher sind mir heilig und ich würde NIEMALS welche wegschmeißen oder verschandeln und sie lieber verschenken, wenn ich sie nicht mehr brauche. Aber was ist mit all den Büchern, die niemand brauchen kann? Alte Studienbücher zum Beispiel, deren Inhalt nicht mehr stimmt? In Jura ist das ziemlich schnell der Fall, da es ja ständig neue Urteile gibt oder auch neue Gesetze. Man kann daher seine alten Rechtswissenschaftsbücher kaum verkaufen oder verschenken. Aber wegschmeißen wollte ich sie auch nicht. Also standen sie hier rum, bis ich wusste, was ich damit tun sollte: Aus Alt mach Neu. Upcycling Deluxe sozusagen. Aus meinen alten Lehrbüchern wurde ein hübscher Bücherbeistelltisch - perfekt für Blumenvasen oder ähnliches! Dieser Bücherturm verziert nun mein Wohnzimmer und selbst der Herr des Hauses war damit einverstanden - und das will durchaus was heißen! 

Was ihr dafür benötigt:


  • Alte Bücher - so viele, bis sie Aufgestapelt die gewünschte Höhe erreichen
  • Heißklebepistole
  • Weiße Farbe, z.B. Malerfarbe oder Spray
  • Filzgleiter
[DIY] Aus Alt Mach Neu  Upcycling Bücherturm, Büchertisch Book Crafting



So gehts:


  • Entscheidet euch, auf welche Art und Weise ihr die Bücher aufeinanderstapeln wollt, bevor ihr mit dem kleben anfangt - dann könnt ihr verschiedene Varianten ausprobieren und jederzeit ändern. Achtet darauf, dass der Schwerpunkt schön in der Mitte bleibt, sonst kippt der Turm sehr leicht. Ebenfalls hilfreich ist ein großes, flaches Buch als unterstes Buch, welches dem Turm etwas Stabilität und Halt gibt.
  • Wenn ihr euch für eine Variante entscheidet habt, klebt die Buchdeckel der Bücher mit einer Heißklebepistole aneinander. Verwendet ruhig ordentlich Kleber, je mehr, desto stabiler wird das Ganze. 
  • Ist der Bücherturm fertig geklebt und getrocknet, könnt ihr mit dem Anmalen beginnen. Platziert den Turm auf massig Zeitungspapier, ehe ihr mit dem Malen oder Sprühen beginnt! Bestenfalls nutzt ihr den Keller oder einen anderen Ort, an dem es nicht so tragisch ist, wenn etwas daneben geht. Ansonsten heißt es: Zeitungen auslegen, so viel es nur geht, um Flecken zu verhindern! Malt mit einem Pinsel den Turm an, ihr werdet mehrere Schichten brauchen, ehe die Farbe wirklich deckend ist. Dazwischen immer trocknen lassen! 
  • Sobald ihr nach mehreren Farbschichten zufrieden mit dem Ergebnis seid, lasst alles gut trocknen.
  • Klebt auf das unterste Buch - euren "Fuß" des Tisches - ein paar Filzgleiter, sodass ihr den Turm problemlos verschieben könnt. Das schützt sowohl euren Boden als auch den Bücherturm. 
  • Beachtet: Es sind nur die Buchdeckel aneinander geklebt, die einzelnen Buchseiten natürlich nicht! Daher ist der Bücherturm von der Stabilität her nicht zu vergleichen mit einem Holztisch oder ähnlichem. Tragen kann man ihn auch nur, wenn man ihn von unten hält, sonst reißen die Seiten auseinander und die Farbe blättert ab! 
  • Dekoriert euren Bücherturm mit frischen Blumen oder anderen Gegenständen. 


Viel Spaß beim Nachbasteln! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen