Freitag, 24. März 2017

[Film Friday] Bad Moms - Perfekt war Gestern

[Film Friday] Bad Moms - Perfekt war Gestern


Allgemein

TitelBad Moms - Perfekt war Gestern
OriginaltitelBad Moms
Erscheinungsjahr2016
DrehbuchJon Lucas, Scott Moore
RegieJon Lucas, Scott Moore
Filmproduktion: STX Entertainment, HUAYI Brothers Pictures
Laufzeitca. 97 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Darsteller: Mila Kunis, Kristen Bell, Kathryn Hahn, Christina Applegate
Genre: Komödie

Kaufen? DVDBluRay


Worum geht's

"Amy Mitchell steckt mittendrin im Alltagswahnsinn. Die attraktive 32-Jährige strampelt sich ganz schön ab, um Kids und Karriere unter einen Hut zu bringen. Als sie herausfindet, dass sie von ihrem Mann Mike auch noch betrogen wird, ist Schluss mit Nettigkeit und Perfektion. Ab sofort pfeift Amy auf alle Regeln, setzt den untreuen Gatten kurzerhand vor die Tür und lässt es mit ihren neuen Freundinnen, der braven Kiki und der frivolen Carla, so richtig krachen: Supermom war gestern - jetzt regieren die Bad Moms! So viel unverschämte Freizügigkeit ruft umgehend Gwendolyn James auf den Plan. Die spießige Übermutter der Schule hält nämlich gar nichts von der Spaßkultur und setzt ein böses Intrigenspiel in Gang, was Amy nur noch mehr in Fahrt bringt: Ring frei für den "Battle of the Moms"...


Darsteller

Mila Kunis: Spielt 



Zitate


"Ihr beide seid wirklich clever! Ihr könnt euch selbst Frühstück machen..."

"Mäuschen, ich versuche doch schon alles!" - "Ja, aber das reicht nicht!!"

"Scheiß drauf, gründen wir die Bad Moms!"

"Wisst ihr was meine Lieblings-Mutter-Phantasie ist? Ganz in Ruhe zu frühstücken. Und zwar allein!"


Meine Meinung

Amy ist überfordert. Ihr Mann betrügt sie, ihre zwei Kinder fordern immer mehr und ihr Job ist auch noch zeitraubend ohne Ende. Als Gwendolyn eine Notfallelternratssitzung einberuft wegen eines Kuchenbasars platzt ihr der Kragen. Vor all den vermeintlich perfekten Müttern verlässt sie den Raum mit den Worten "Ich gebs auf!". In einer Bar trifft sie auf Carla und Kiki und sie beschließen, gar nicht mehr zu versuchen, perfekte Mütter zu werden und gründen stattdessen die Bad Moms. Von nun an ändert sich einiges. Die drei Freundinnen genießen ihre neue Freiheit und bringen damit einiges ins Rollen...

Kurz gesagt: Wer hier einen tiefsinnigen Film erwartet ist falsch. Allerdings auch irgendwie selber schuld, immerhin kann man von den Machern von Hangover ja wohl kaum etwas anderes erwarten, oder? ;) Die Witze sind schnell, kurzweilig, amüsant und manchmal grenzwertig - für einen Mädelsabend absolut perfekt! Viele sagen, der Film sei nichts für Kinderlose, ich fand ihn jedoch dennoch sehr amüsant und würde ihn mir auch erneut anschauen. Man muss sich eben auf die Story einlassen... 

Klar, die Charaktere und die Story sind überzogen, aber was erwartet man denn von einer Komödie? Und natürlich will der Film nicht vermitteln, dass sich Mütter ständig zusaufen und ihre Kinder vernachlässigen sollen, aber das ist auch nicht die Botschaft des Filmes. Jedoch regt es auch zum Nachdenken an, was Mütter eigentlich alles leisten und was sie alles aufgeben. Männer kommen in dem Film nicht sonderlich gut weg, ob diese also ihren Spaß an dem Film haben ist eher fraglich ... ;) 



Fazit

Für mich eine lustige Komödie für einen spaßigen Mädelsabend. Nicht zu tiefgehend, gut platzierte Witze und viel zu lachen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen