Freitag, 3. Februar 2017

[Film Friday] Merida - Legende der Highlands

[Film Friday] Merida - Legende der Highlands



Allgemein

Titel: Merida - Legende der Highlands
Originaltitel: Brave 
Erscheinungsjahr2012
DrehbuchMark Andrews
RegieSteve Purcell, Mark Andrews
FilmproduktionUniversal Pictures 
Laufzeitca. 94 Minuten
FSK: ab 6 Jahren
Genre: Animation, Kinder

KaufenDVDBluRaySoundtrack


Worum geht´s?

"Vor der beeindruckenden Kulisse der mystischen, schottischen Highlands entführt das 13. Animationshighlight der Pixar Animation Studios in ein sagenumworbenes Königreich. Hier sollte die talentierte Bogenschützin Merida eigentlich ihrer Rolle als vornehme Königstochter gerecht werden. Doch ebenso wie ihre übermütigen kleinen Drillingsbrüder hat auch der rebellische Rotschopf nichts als Flausen im Kopf.Wild entschlossen, ihren eigenen Weg im Leben zu finden, trotzt sie uralten Traditionen und beschwört damit unbedacht einen alten Fluch herauf, der das Königreich ins Chaos stützt. Merida muss nun ihren ganzen Mut beweisen, ihre Familie retten und die wahre Bedeutung von Liebe und Zusammenhalt erfahren."



Zitate

"Es gibt Menschen, die sagen, dass man sein Schicksal nicht verändern kann, dass die Fügung ihren Weg vorschreibt. Aber ich weiß es besser. Das Schicksal liegt in unserer Hand, man muss nur mutig genug sein, es zu erkennen."

"Ich will meine Freiheit!"

"Wenn du die Chance hättest, dein Schicksal zu ändern, würdest du es tun?"

Meine Meinung

Merida ist wild und mutig und unerschrockend - und so ganz und gar nicht wie ihre Mutter sie haben will. In ihre Rolle als Königstochter findet sie sich nur schlecht ein und anstatt sich höflich und vornehm zu benehmen, schießt sie lieber mit Pfeil und Bogen und reitet durch die Wälder. Ihre Mutter beschließt, dass ihre Tochter verheiratet werden muss und bittet die Familienoberhäupter der umliegenden Clans zum Wettkampf. Doch Merida ist damit natürlich nicht einverstanden und begehrt auf. Dabei löst sie einen uralten Zauber aus, der ihre Mutter verwandelt und nun muss sie alles dafür tun, um ihre Mutter zu retten! 

Eine starke Heldin von Disney - da bin ich sofort dabei. Auch wenn ich die alten Disneyfilme liebe, so habe ich schon ein Kind ein Problem damit gehabt, dass das einzige Ziel der Prinzessinnen ist, einen Prinzen zu bekommen und sich von ihm retten zu lassen. Irgendwie war ich wohl schon als Kind eine kleine Feministin :D 
Merida ist all das. Sie will keinen der Kerle (auch wenn das bei DER Auswahl auch echt kein Wunder ist...) und ihre Freiheit ist ihr wichtiger als alles andere. Sie ist eine starke Persönlichkeit und auch gut als Vorbild geeignet. 
In dieser Geschichte steht die Mutter-Tochter-Beziehung im Vordergrund, was mal im wunderbaren Kontrast zu der typischen Prinzessin-sucht-Prinz-Story steht. 

An Action- bzw. Gruselszenen mangelt es auch nicht und diese sind für kleine Kinder vermutlich etwas zu heftig geraten. Gerade der große schwarze Bär ist durchaus beängstigend... Ob der FSK angemessen ist... kommt auf das Kind an. Es gibt Kinder, die sich nicht so schnell gruseln oder die sich solche Szenen nicht so zu Herzen nehmen, für die ist der Film auf jeden Fall geeignet. Allzu sensible, ängstliche Kinder sollten in wohl lieber etwas später ansehen und nicht bereits mit sechs Jahren...

Insgesamt nicht so witzig wie Rapunzel - Neu verföhnt und nicht so berührend wie Frozen, aber trotzdem durchaus sehenswert. 


Fazit

Ein schöner Disneyfilm mit einer starken Protagonistin und einer wunderschönen Mutter-Tochter-Beziehung. Die Story ist mal was anderes und die Musik ist wunderschön. Für kleine, sensible Kinder aufgrund der gruseligen Szenen weniger geeignet. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen