Freitag, 17. Februar 2017

[Film Friday] Elisabeth - Das Musical von Michael Kunze & Sylvester Levay

[Film Friday] Elisabeth - Das Musical von Michael Kunze & Sylvester Levay



Allgemein

Titel: Elisabeth
OriginaltitelElisabeth
Erscheinungsjahr2005
InszenierungHarry Kupfer
MusikMichael Kunze & Sylvester Levay
Orchester: Orchester der Vereinigten Bühnen Wien
Laufzeitca. 140 Minuten
Darsteller: Maya Hakvoort, Serkan Kaya, Máté Kamarás, André Bauer
Genre: Musical

KaufenDVDSoundtrack


Worum geht´s?

"Elisabeth erzählt die Geschichte einer "zur Kaiserin verdammten" modernen Frau, die sich gegen die Zerstörung ihrer Persönlichkeit zur Wehr setzt. Dabei bleibt dieses musikalisches Drama nahe an der tatsächlichen Biografie, ohne je ganz realistisch zu werden. Insbesondere die imaginären Figuren des verführerischen Todes und des als Erzähler auftretenden Attentäters Lucheni machen Elisabeth zu einem unvergesslichen Bühnenerlebnis."



Zitate

"Die Schatten werden länger, doch bleiben alle blind und stumm." 

"Doch dich erschreckt, wie ähnlich wir beide uns sind. So überflüssig, so überdrüssig der Welt die zu sterben beginnt."

"Ich teile die Freude, ich teile die Traurigkeit. Doch verlang nicht mein Leben, das kann ich dir nicht geben. Denn ich gehör nur mir."
Meine Meinung

Leider war es mir damals nicht möglich, das Musical live in Deutschland zu sehen. Daher musste nach all dieser Zeit jetzt endlich mal die dazugehörige DVD her. Ich finde es schade, dass so viele Musicals nicht auf DVD erhältlich sind, denn so kann man sich wunderbar die Erinnerung an die Live-Aufführung vor Augen halten und diejenigen, die keine Chance hatten, das Musical live zu sehen, haben zumindest die Aufzeichnung... 

Ich kann hier also nur die Aufzeichnung auf DVD bewerten und nicht mit der deutschen Live-Aufführung vergleichen, die ja mit Pia Douwes und Uwe Kröger besetzt waren. Da ich diese beiden Darsteller aber in anderen Musicals live gesehen habe, weiß ich zumindest, wie ihre Stimme und Bühnenpräsenz ist. 

Maya Hakvoort, Darstellerin der Elisabeth, hat eine schöne Stimme und auch eine überzeugende Präsenz. In den Nahaufnahmen auf der DVD wirkt sie jedoch sehr alt und etwas unpassend für die anfangs 15-jährige Elisabeth. Dafür spielt sie die alternde, am Boden zerstörte Kaiserin um so besser. Die innere Zerrissenheit und Verzweiflung kommt richtig zur Deutung. Alles in allem eine überzeugende Darstellung.

Serkan Kaya als Lucheni. Wow. Einfach nur wow. Eine gewaltige Stimme und eine noch gewaltigere Bühnenpräsenz. Einfach überragend! Und ehrlich gesagt spielt und singt er alle anderen an die Wand...

Máté Kamarás spielt den Tod. Er ist sehr hübsch und gibt dem Tod das gewisse Extra. Allerdings wirkt seine Stimme recht schwach neben der von Kaya und geht dadurch etwas unter. Hier wäre eine etwas größere Bühnenpräsenz ganz schön. Außerdem hat Máté leider einen ziemlichen Akzent, was größtenteils nicht so schlimm ist, aber teilweise versteht man gar nicht, was er überhaupt sagen will... Hier vermisst man durchaus Uwe Kröger, der einfach eine grandiose Stimme und mehr als genügend Bühnenpräsenz besitzt. 

Alle anderen Darsteller können auch überzeugen. Besonders André Bauer spielt den leidenden, emotionalen Kaiser sehr überzeugend. Eigentlich sehr schade, dass Elisabeth und Joseph gefangen waren in kaiserlichen Pflichten, sonst hätten sie vermutlich ein Traumpaar abgegeben... 

Das Bühnenbild ist spärlicher als erwartet, auch die Kostüme vielen weniger pompös aus, als ich dachte. Im Vergleich zu "König Ludwig" oder "Rudolf - Affaire Mayerling" wirkt beides recht spärlich. Ein bisschen mehr hätte ich mir an manchen Stellen gewünscht, dafür kommen zwischendurch immer wieder sehr überraschende und überzeugende Szenen wie das Schachbrett oder das Café. Auch ist es auf der Bühne immer ziemlich dunkel und hin und wieder wäre ein kleiner "Wow-Effekt" nicht schlecht.

Die Musik ist wahrlich großartig und damit ist das Musical eines der besten und vor allem erfolgreichsten deutschsprachigen Musicals aller Zeit. Die DVD ist sehr sehenswert, besonders für alle, die das Live-Musical nie gesehen habe. Vielleicht schaffe ich es ja doch irgendwann einmal, das Musical "in echt" zu sehen. Schön wärs :) 

Fazit

Auch wenn die filmische Umsetzung an manchen Stellen nicht so gelungen ist und auch bei der Besetzung ein paar kritische Punkte anzubringen ist, eignet sich die DVD super, um das Musical mal zu sehen oder die alte Erinnerung wieder aufzufrischen. Nachdem ich die Musik-CD ständig höre seid ich 13 bin, war es schön, mal ein Bild dazu zu bekommen. Noch schöner wäre es natürlich, das Musical mal live zu erleben. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen