Freitag, 9. Dezember 2016

[Film Friday] Die 5. Welle

[Film Friday] Die 5. Welle



Allgemein

TitelDie 5. Welle
OriginaltitelThe 5th Wave
Erscheinungsjahr2016
DrehbuchSusannah Grant
RegieJ. Blakeson
Nach dem Buch von: Rick Yancey
Filmproduktion: Columbia Pictures 
Laufzeitca. 117 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Darsteller: Chloë Grace Moretz, Liev Schreiber, Nick Robinson
Genre: Science-Fiction

KaufenDVDBluRaySoundtrackBuch


Worum geht´s?

"Die 5. Welle basiert auf dem gleichnamigen Bestseller. Vier zunehmend tödliche Angriffswellen haben die Erde verwüstet. Die verängstigte und misstrauische Cassie ist auf der Flucht und versucht verzweifelt, ihren jüngeren Bruder zu retten. Sie bereitet sich auf die fünfte Welle vor und macht gemeinsame Sache mit einem jungen Mann, der ihre letzte Hoffnung sein könnte - wenn sie ihm nur vertrauen würde."


Zitate

"Wie sollen wir die Anderen bekämpfen, wenn wir nicht wissen, was sie sind?"

"Du warst noch nicht bereit für das Ende der Welt."

"Ich wurde nach dem Eis benannt. Ben & Jerry´s. Im Ernst! Nur ein leckeres Eis konnte meinen Dad glücklich machen..."

"Ich würd dich ja drücken, aber ich hab Angst, dass du mir dafür in die Eier trittst."

"Unsere Art würde niemals eine ganze Spezies ausrotten!" - "Natürlich tut Ihr das. Ihr tut es schon seit Jahrhunderten!"
Meine Meinung

Ich kenne das Buch nicht und wusste ehrlich gesagt nicht einmal, dass "Die 5. Welle" eine Buchverfilmung ist. Ich bewerte diesen Film daher rein als Film und kann keine Vergleiche mit dem Buch herstellen. 

Ich empfand den Film als sehr angenehm, nicht zu blutig, nicht zu überdreht, nicht zu viel Action, nicht zu viel Liebe, nicht zu viel Drama - alles war vorhanden, aber in einem guten Maß. Meinem Freund war der Film aber dadurch etwas zu langweilig (mal ganz abgesehen davon, dass er das Ende hasste...). Nachdem ich den Film gesehen habe würde ich aber auch sagen, dass die Zielgruppe eindeutig jüngere Leute sind. Und in Sachen Film zähle ich mich eindeutig als jung :D

Die Animationen waren gut, die Story ist gespickt mit guten Actionszenen, Liebe, Gewalt, Science-Fiction und Verlust. Alles - wie ich finde - in einem sehr guten Verhältnis. Die Erzählweise ist sehr emotional und man kann sehr gut mit Cassie mitfühlen. Auch die Musik hat super gepasst. 

Die Besetzung finde ich super gelungen, alle überzeugen mit einer guten Schauspielkunst und passten gut in ihre Rollen. Manche Szenen waren voraussehbar, dennoch hat das der Spannung keinen Abbruch bereitet. Das Ende kam für mich etwas überraschend, ich hatte etwas anderes erwartet. Dennoch fand ich es super, weil es eben mal etwas anderes ist als das typische "Happy End", das gerade bei solchen Filmen sehr verbreitet ist. Also auf jeden Fall mal abwechslungsreich! Und für mich wäre es auch in Ordnung, wenn es keinen zweiten Teil gibt, ich fand das Ende zwar offen, aber dennoch passend - anders als bei anderen Filmen, die ursprünglich Mehrteiler werden sollten und dann doch nicht umgesetzt wurden. Bei sowas ärgere ich mich immer extrem, aber hier fand ich das offene Ende eigentlich sehr schön. Ich freue mich, sollte es einen zweiten Teil geben, fände es aber auch nicht sonderlich tragisch, wenn nicht. Weiß jemand genaueres, ob da was geplant ist?

Dass der Film so viele schlechte Rezensionen bekommen hat, ist vermutlich zwei Umständen geschuldet: Erstens ist es wohl kaum jemandem klar, dass es sich hier um eine Buchverfilmung handelt, die  aus mehreren Teilen besteht und dass es so vermutlich auch einen weiteren Film geben wird - das Ende wird so in ein ganz anderes Licht gerückt.

Und zweitens haben wohl viele auf ein tolles Action-Science-Fiction-Abenteuer gehofft mti Aliens und viel "Bumm". Dass es ein Film für eine jüngere Zielgruppe ist, haben wohl auch viele nicht verstanden. Das sollte man beachten, bevor man sich den Film anschaut, denn dann ist der Film nicht mehr schlecht, sondern ziemlich gelungen, wie ich finde. 


Fazit

Spannend, emotional, gute Schauspieler, tolle Story, angenehme Erzählweise und eine gut gemischte Handlung - Action, Liebe, Drama, Freundschaft, Familie, Gewalt, Verlust, Hoffnung, es ist von allem etwas dabei. Wenn man beachtet, dass der Film für Jüngere gedacht ist und vermutlich eine Fortsetzung bekommt, dann erhält man einen tollen Film für einen schönen Abend. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen