Freitag, 21. Oktober 2016

[Film Friday] Carol

[Film Friday] Carol



Allgemein

Titel: Carol
Originaltitel: Carol
Erscheinungsjahr2015
DrehbuchPhyllis Nagy
RegieTodd Haynes
FilmproduktionUniversal Pictures 
Nach dem Buch von: Patricia Highsmith / Claire Morgan: Salz und sein Preis
Laufzeitca. 118 Minuten
FSK: ab 6 Jahren
Darsteller: Cate Blanchett, Rooney Mara, Kyle Chandler, Jake Lacy
Sonstiges: 6 Oscar-Nominierungen 
Genre: Drama

KaufenDVDBluRaySoundtrack, Buch


Worum geht´s?

"Im New York der 1950er-Jahre führt Carol eine unerfüllte Ehe mit ihrem wohlhabenden Mann Harge. Sie lernt die junge Therese kennen, die in einem Kaufhaus arbeitet und von einem besseren Leben träumt. Auf einer gemeinsamen Reise entwickelt sich eine ganz besondere Bindung zwischen ihnen - und schließlich die große Liebe. Herge will das neue Glück seiner Frau jedoch nicht akzeptieren und beginnt, entscheidende Beweise für das laufende Scheidungsverfahren zu sammeln. Carol muss schon bald um das Sorgerecht ihrer geliebten Töchter kämpfen. Ihr Mann versucht, es ihr mit allen Mitteln zu nehmen."

Zitate

"Liebste, es gibt keine Zufälle. Keine meiner Antworten würde dich zufrieden stellen. Du suchst nach Antworten, weil du jung bist, aber eines Tages wirst du es verstehen. 

"Ich hoffe, du weißt was du tust!" - "Das wusste ich doch nie..."

"Jeder Kreis schließt sich."





Meine Meinung

Ein lesbisches Liebespaar in den 50er-Jahren hatte es nicht leicht. Das zeigt auch der Film Carol. Doch Homosexualität ist nicht das Hauptthema des Films, viel mehr geht es um die Fragen "Wer bin ich?", "Was will ich?" und "Wie lange kann ich um etwas kämpfen?". Die Liebe zwischen den beiden Frauen wird hier einfach als selbstverständlich vorgegeben. Sie lieben sich. Punkt aus. Nichts besonderes, zumindest nicht für die beiden. Und das gefällt mir an diesem Film sehr gut. Er macht kein Drama daraus, wie man sich über die eigene Sexualität klar wird und wie man darum kämpft, vielleicht doch "normal" zu sein. Stattdessen setzt er die Homosexualität von Carol und Therese einfach als gegeben voraus und erzählt von dem Kampf Carols um ihre Tochter, der aufblühenden Liebe, den ersten Annäherungsversuchen und dem erbitterten Scheidungskampf. Eine Geschichte zweier Frauen. Eine wundervolle, bittersüße und tragische Liebesgeschichte. 

Ein wunderschöner Film. Perfekte Besetzung. Perfekte Bilder. Ein umwerfendes Werk. Ein entschleunigter Film mit atemberaubender Anmut. 


Fazit

Einfach wundervoll. Ein tragischer, wunderschöner Film über die Liebe zwischen zwei Frauen und dem Kampf um die Tochter. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen