Freitag, 5. August 2016

[Film Friday] Maze Runner (1) - Die Auserwählten im Labyrinth

[Film Friday] Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth



Allgemein

Titel: Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth
OriginaltitelThe Maze Runner
Erscheinungsjahr2014
DrehbuchNoah Oppenheim, Grant Pierce Myers
Regie: Wes Ball 
Nach dem Buch von: James Dashner
FilmproduktionTwenthieth Century Fox 
Laufzeitca. 109 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Darsteller: Dylan O´Brien, Kaya Scodelario, Will Poulter
Genre: Science Fiction

KaufenDVDBluRaySoundtrackBuch



Worum geht´s?

"Der 16-jährige Thomas wacht auf einer Lichtung auf und kann sich an nichts mehr erinnern. Bald wird klar, dass dieser fremde Ort inmitten eines Labyrinths liegt, aus dem es kein Entkommen gibt. Doch Thomas ist nicht allein. Mit ihm sind viele andere Jungen im Labyrinth gefangen und auch sie haben ihr Gedächtnis verloren. Eines Tages ist ein Mädchen die Neue auf der Lichtung: Teresa - und sie soll die Letzte sein.Gemeinsam versuchen die Jugendlichen einen Weg in die Freiheit zu finden und das Geheimnis hinter dem unheimlichen Labyrinth zu lüften."

Zitate

"Tag 1 Frischling. Raus aus den Federn!"

"Du bist nicht wie die anderen. Du bist neugierig. Aber wenn du hier bleiben willst, muss ich wissen, ob die die Regeln einhältst."

Meine Meinung

Vorneweg: Ich kenne das Buch noch nicht, daher bewerte ich hier nur den Film!

Thomas wacht ohne Erinnerungen auf einer seltsamen Lichtung auf. Sie ist umgeben von einem gefährlichen Labyrinth. Es gibt kein Entrinnen. Doch Thomas tut sich schwer damit, das einfach hinzunehmen. Um einen Kameraden zu retten, rennt er ins Labyrinth und muss die Nacht dort verbringen. Er ist neugierig und mutig, was ihn oft in sehr gefährliche Situationen bringt. Doch er will die Hoffnung nicht aufgeben: Gibt es irgendwo einen Ausweg aus dem Labyrinth?

Der Film hat eine sehr düstere Grundstimmung und ist von der Story her eine Mischung aus Die Tribute von Panem und Divergent und anderen Dystopien. Dennoch schafft es der Film, etwas eigenständiges zu sein und keine Langeweile aufkommen zu lassen. Der Film ist fesselnd, spannend, es gibt unerwartete Wendungen und sehr viel Action. Der Film ist ab 12 Jahren, und dennoch sehr aufregend mit vielen Monstern und noch mehr Gewalt. Für allzu zart besaitete ist der Film vermutlich nichts. Man sollte auf jeden Fall düstere, actiongeladene Dystopien mögen, sonst ist der Film ein Fehlkauf. Die Story hat ein paar Logiklücken, aber vielleicht werden die ja in dem zweiten Teil noch aufgeklärt, wer weiß. Die Schauspieler sind allesamt super und sehr überzeugend!


Fazit

Actiongeladen und gewaltvoll, eine gute Story mit ein paar Logiklücken, aber sehr guten Schauspielern. Alles in allem eine tolle Dystopie. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen