Donnerstag, 21. Mai 2015

[Rezension] Trine Hahnemann: Skandinavisch Backen 100 Rezepte - Süß und Herzhaft



Heute gibt es mal eine andere Art der Rezension von mir: nämlich zu einem Backbuch! Bisher bin ich ehrlich gesagt noch nie auf die Idee gekommen, Koch- und Backbücher zu rezensieren, aber als ich dieses Exemplar bei Blogg dein Buch (klick!) entdeckt habe, musste ich mich einfach dafür bewerben - und wurde ausgewählt. Juhu :) 


Trine Hahnemann: Skandinavisch BackenTrine Hahnemann: Skandinavisch Backen


allgemein

Titel: Skandinavisch Backen 100 Rezepte - Süß und Herzhaft
Originaltitel: Skandivaving baking
Autor: Trine Hahnemann
Verlag: Edition Michael Fischer (mehr: klick!)
Preis: 29,99€
Genre: Kochbuch/Backbuch
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 283
ISBN: 978-3-86355-331-9
Original Erscheinungsdatum: 2014
Deutsches Erscheinungsdatum: 2015

Kaufen?
Trine Hahnemann: Skandinavisch Backen


kurzbeschreibung

"Das umfassende Werk der skandinavischen Backkunst. Eine Vielzahl von skandinavischen Delikatessen warten auf Sie: Herrliche Zimtschnecken, Plundergebäck und cremige Torten treffen auf knusprige Brotspezialitäten und andere herzhafte Leckerbissen. Trine Hahnemann lädt Sie auf eine kulinarische Reise durch ihre Heimat."


inhalt

Ich gebs ja zu, in den Urlaub gehe ich lieber in den Süden. Wo es sonnig ist. Und warm. Problematisch war nur: meine Eltern gehen ausschließlich in den Norden. Vorzugsweise Dänemark. Daher waren wir als Kinder auch nur an der Nordsee im Urlaub, ebenfalls hauptsächlich in Dänemark. Und seitdem ich daheim ausgezogen bin, kann ich mir keinen Urlaub leisten, also nix mit Süden. Naja, zurück zum Thema: Auch wenn Dänemark immer recht kalt und stürmisch war (meine Haare glichen grundsätzlich einem Vogelnest :D), so war eines dort äußerst gut: das Essen. Frischer Fisch natürlich, aber auch das Gebäck war absolut köstlich. Daher war ich äußerst gespannt auf dieses Backbuch! 


Als allererstes fällt einem der wunderschöne und hochwertige Einband auf. Das Buch ist dick und schwer, mit geprägten Buchstaben und schönem Foto. Daher wirkt es auch teuer - bei einem Preis von knapp 30€ ist ja auch nicht wirklich günstig. Es eignet sich also auch bestens als Geschenk!


Trine Hahnemann: Skandinavisch Backen

Das zweite, was einem beim Aufschlagen des Backbuches auffällt: die wunderschönen Bilder! Zu den meisten Rezepten gibt es ein Foto des fertigen Backwerken, zu den etwas aufwendigeren und komplizierteren gibt es jedoch bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen, sodass man auf jeden Fall alles problemlos nachbacken kann. 


Trine Hahnemann: Skandinavisch Backen

Außerdem gibt es immer wieder einen Blick hinter die Kulissen, persönliche Geschichten und Texte. Man erfährt also auch, was es mit den Rezepten auf sich hat (Lieblingskuchen der Tochter, eine kurze Anekdote zu Engländern und Roggenbrot... und vieles mehr!). Das macht das Backbuch zu viel mehr als einem bloßen, normalen Backbuch. Es ist etwas Besonderes und es macht richtig Spaß, die kleinen Geschichten zu lesen, bevor man mit dem backen anfängt. 

Ganz am Anfang des Backbuches stehen einige allgemeine Tipps zum skandinavischen Backen und die Zutaten werden genauer erklärt. Und dann kann es auch schon losgehen mit dem Backen! Die Rezepte sind aufgeteilt in die Kategorien:


  • Torten und Kuchen
  • Mittsommer
  • Brote & Herzhaftes Gebäck
  • Weihnachten
  • Skandinavische Konfitüren

Zu meinem persönlichen Erstaunen hat mich eine Kategorie von Anfang an besonders interessiert: Brote. Ich habe noch nie (!) in meinem ganzen Leben Brote oder Brötchen selbst gebacken und eigentlich hatte ich auch nie das Bedürfnis, das zu tun. Als ich aber die leckeren Fotos betrachtet habe, wusste ich: das muss ich ausprobieren! Und was soll ich sagen: das waren die leckersten Brötchen, die ich jemals gegessen habe! Das Rezept war sehr anschaulich und auch als Back-Beginner und als recht untalentiertes Mädel, wie ich es bin, gab es keine Probleme. Außer dass meine Brötchen nicht so hübsch aussahen, wie auf den Fotos, aber das ist ja nicht weiter schlimm :D Lecker waren sie so oder so und Übung macht ja den Meister. Also werde ich weiter backen und vielleicht...irgendwann...eines Tages...in ferner, ferner Zukunft...habe ich die perfekten Brötchen ;) 
Es gibt viele Variationen mit Weizen, Roggen, Dinkel, Knäckebrot, Vollkorn und vielen anderen Zutaten, sodass mit Sicherheit für jeden was dabei ist! 


Trine Hahnemann: Skandinavisch Backen

Doch auch die anderen Kategorien können sich zeigen lassen, schaut euch nur mal diese Schicht-Torte an! 


Trine Hahnemann: Skandinavisch Backen

Ein Traum, oder? Auch hier sind die Rezepte einfach erklärt und beschrieben und so kann man sie auch einfach nachbacken. Und wie bereits gesagt: ich bin absolut niemand, der sowas gut kann. Meine Oma kann das. Die perfekten Torten kreieren. Aus dem einfachsten Kuchen etwas machen, was total kompliziert aussieht. Ich kann das nicht. Und ich glaube auch nicht, dass ich das jemals können werde ;) 
Dennoch hat es mir sehr viel Spaß gemacht, die Rezepte nachzubacken und ich war auch stets zufrieden mit meinem Ergebnis! Vielleicht nicht so perfekt, was das Aussehen angeht, aber äußerst lecker! 


Trine Hahnemann: Skandinavisch BackenTrine Hahnemann: Skandinavisch Backen


Diese einfachen Weizenbrötchen habe ich zum Beispiel als Frühstücksbrötchen und als Burger-Brötchen verwendet. Sehr lecker! 


Trine Hahnemann: Skandinavisch Backen

Bei ein paar der Zutaten hatte ich jedoch etwas Probleme, da es sie nicht in normalen Discountern zu kaufen gibt (Was zur Hölle ist Gerstenmalzsirup??? Ich glaube, die Verkäuferin hat mich gedanklich für verrückt erklärt :D Habt ihr eine Ahnung, wo es sowas gibt? Reformhaus? Bioladen?), aber größtenteils ist das meiste standardmäßig in der Küche zu finden. Früchte sind natürlich saisonal, daher vielen einige der Rezepte zum nachbacken raus, genauso habe ich die weihnachtliche Kategorie außen vor gelassen. Aus verständlichen Gründen, hoffe ich ;) Ich liebe Zimt etc., aber Ende Mai muss das dann doch nicht sein :D Einige dieser Rezepte werden aber mit Sicherheit im Winter nachgebacken! 

fazit

Ich bin natürlich nicht dazugekommen, alle Rezepte nachzubacken (und selbst wenn ich die Zeit gehabt hätte: Wer hätte das denn alles essen sollen?), aber die, die ich nachgebacken habe waren unglaublich lecker! Die Rezepte waren anschaulich und einfach beschrieben, sodass man auch als Nichts-Könner ohne größere Probleme die Rezepte ausprobieren kann. Besonders gut haben mir die unglaublich schönen Fotos gefallen, die richtig Lust darauf machen, noch mehr auszuprobieren. Allein beim Durchblättern läuft einem das Wasser im Mund zusammen! Die Rezepte sind sehr vielfältig, sodass mit Sicherheit für jeden was dabei ist. Die persönlichen Anekdoten und Geschichten gefallen mir ebenfalls sehr gut, da sie dem Backbuch etwas besonderes verleihen. Alles in allem ein sehr tolles Backbuch, welches sich auch super als Geschenk eignet! 


+ große Vielfalt an Rezepten
+ für jeden was dabei
+ anschauliche Erklärung
+ bei schwierigen Rezepten Schritt-für-Schritt-Anleitungen
+ wunderschöne Bilder
+ mit persönlichen Geschichten und Texten
+ hochwertiger Einband mit geprägter Schrift
+ daher auch gut als Geschenk geeignet



Vielen Dank an den Edition Michael Fischer Verlag und Blogg dein Buch, die das Buch zur Verfügung gestellt haben! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen