Sonntag, 8. März 2015

My Week in Pictures

Getan: Prüfung geschrieben // "Vorstellungsgespräch" bei einer ganz tollen Tanzschule - darf jetzt probeunterrichten und wenn das funktioniert habe ich den Job! Jippi :) // Eigentlich hätte ich auch noch eine "Body and Dance"-Stunde unterrichten sollen (Mix aus Aerobic, Tanzen und ähnlichem... hab ich so noch nie gemacht, habt ihr vielleicht Tipps für mich???), aber die Halle war belegt. Wäre nämlich noch ein Job, den ich bekommen würde // Bei DM ein paar Sachen eingekauft, u.a. einen Spiegel. Ich kann mich im Bad einfach nicht schminken, das Licht ist viel zu dunkel und der Spiegel ist viel zu weit weg. Jetzt habe ich so einen tollen kleinen Tischspiegel mit Vergrößerung etc. - perfekt! // unzählige Posts für euch vorbereitet :* Darunter sind ganz viele Outfits! //


Gegessen: Gnocchi-Lasagne // Überbackene mexikanische Pitas // Kartoffelspalten mit Ketchup // Pfannkuchen // Tomaten-Mozzarella-Tortellini //


Gedacht: Wie schnell eine schlechte Nachricht einem einfach alles vermiesen kann... // Manchmal ist das Leben wirklich scheiße // Sonne! Sie existiert! // 

Gesehen: Reign: scheint eine ganz nette, neue Serie zu sein. Mal sehn, wie sie sich weiterentwickelt // Cosmopolis: Was für ein schlechter Film...der war so seltsam und langweilig, dass wir ihn irgendwann unterbrochen haben, wir haben es einfach nicht ausgehalten... // We need to talk about Kevin: schon das Buch war sehr speziell. Aufwühlend. Keine einfache Kost. Und das gibt sich auch im Film wieder. Die Schauspieler sind alle super gewählt und legen eine geniale Performance hin, allen voran Tilda Swinton und Ezra Miller - bei seinen Blicken lief es mir manchmal eiskalt den Rücken runter! Allerdings ist das auch ein Film, der einen nicht so schnell loslässt, den man nicht einfach mal so gucken kann um ihn wieder zu vergessen. Und ich bin mir nicht ganz sicher, ob man den Film vollständig versteht, wenn man das Buch nicht kennt... // Warm Bodies: Kenne und liebe den Film schon lange und habe auch das Buch gelesen. Der Film ist einfach toll und witzig und schön.... auf jeden Fall empfehlenswert! // Die Bücherdiebin: Das Buch habe ich damals direkt nach Veröffentlichung verschlungen. Umso gespannter war ich natürlich auf die filmische Umsetzung. Und ich fand den Film wirklich gelungen! Klar, es ist nicht das Buch, aber die Schauspieler fand ich wirklich toll gewählt und ich hab soooo geheult -.- Allerdings fand ich es etwas seltsam, dass in einem Film, der ja in Deutschland spielt, englische Wörter an der Wand stehen und englische Bücher gelesen werden etc. Da hätten die Regisseure etwas nachdenken können, es wirkt einfach total deplaziert und falsch. Aber ansonsten fand ich den Film wirklich toll! //


Gelesen: J. K. Rowling - Harry Potter und der Halbblutprinz: endlich bin ich wieder etwas zum Lesen gekommen //

Gehört: Nightwish - While your lips are still red: Ich liebe dieses Lied! Die Stimme, die Melodie, die Stimmung... // James Arthur - Certain Things: absoluter Ohrwurm! // Tokio Hotel - Run, run, run: Ich hätte ja nie gedacht, dass Tokio Hotel mal in dieser Liste landen würde... aber dieses Lied ist einfach genial! Besser als die Coverversion von John Legend und Kelly Clarkson! // Nightwish - The Crow, the Owl and the Dove: Don´t give me love, don´t give me faith, wisdom nor pride, give innocence instead. Don´t give me love, I´ve had my share, Beauty nor rest, give me truth instead... // Nightwish - The Islander // Evanescence - My last Breath // Evanescence - Like you // Evanescence - Bring me to Life //


InstaQuotes of the Week: Young, wild and free // I have not failed, I have just found 10,000 ways that won´t work - Thomas A. Edison // Wie gut, dass mich keiner denken hören kann... // I´m a human being, an imperfect human being who´s not made to look like a doll - Emma Watson //


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen