Montag, 9. Februar 2015

[DIY] Wandkalender Washi Tape





Heutzutage läuft ja fast alles über den Computer. Beinahe jeder besitzt ein Notebook und ein Smartphone, Termine, Adressen und andere Dinge werden größtenteils elektronisch abgespeichert. Aber es gibt so Dinge, die ich einfach auf Papier haben möchte. Oder an der Wand. Ich bin zum Beispiel gerade dabei, mir einen eigenen Terminkalender zu machen, der ganz nach meinen Vorstellungen ist. Meiner Mama bastele ich ein Adressbuch. Und an meiner Wand hängt jetzt ein Wandkalender. Aber kein normaler, das wäre ja viel zu einfach und zu langweilig ;) Kommentar meines Freunde war übrigens: "Wofür braucht man denn sowas, dafür hat man doch seinen Kalender auf dem Rechner!" Hm. Naja. Hab ich ja auch, aber irgendwie find ich das einfach nicht so toll. Ich will das sehen, anfassen können :D Ich bin da irgendwie einfach ein bisschen seltsam. Ich schreibe auch meine Gedichte, Songtexte und Teile meiner Romane auf Papier und übertrage sie erst später auf den Computer. Irgendwie kommen mir die besseren Ideen, wenn ich ein Papier vor mir liegen habe...

Ich habe mich für einen Wandkalender aus Washi Tape entschieden. Dafür habe ich mir extra diverse Farben bestellt, sodass die Auswahl groß genug ist. 
Meine Masking Tapes habe ich bei ebay bestellt (similar here! und here!). Das Tape auf die richtige Länge kürzen und möglichst gerade an die Wand kleben. Das war bei mir wirklich schwierig, da ich eine Raufasertapete habe und die Wände alle krumm und schief sind... Aber so ein bisschen was unperfektes hat doch auch was. "Das gehört so!" ;) 



Die Zahlen, Wochentage und Monate habe ich auf dicken, weißen Karton geschrieben. Eigentlich wollte ich stempeln, aber meine Buchstaben-Stempel waren zu klein, daher habe ich es handschriftlich gemacht. Gefällt mir letztlich sogar besser als die gestempelte Variante. Den Karton habe ich dann ausgeschnitten und mit Tesa in die richtige Spalte des Kalenders gehängt. 




Mit verschiedenfarbigen und verschieden großen Post-Its kann ich jetzt meine Termine "eintragen". Geburtstage schreibe ich auf mintfarbenes Papier, welches ich ausgestanzt habe. So erkenne ich gleich an Farbe und Form, was anliegt und kann alles auf den ersten Blick unterscheiden. 



Im nächsten Monat ende ich einfach die Wochentage und verschiebe diese in die richtige Spalte. So können die Zahlen an ihrer Stelle bleiben und ich muss nur die 7 Wochentage abändern. 






______________________________________________________________________


Hello Loves,

in todays life, nearly everything is done by computers. Our calendars, our notices, addresses, contactes - all is saved in smartphones and notebooks. But some things I want to have on paper. I write my books, my textes poems mostly on paper, because I get the better ideas then. And I also want to have a calendar on paper. I´m currently working on an organizer for my handbag. And now I have a wall calendar out of washi tape. 




I love washi tape, because it is so versatile! 
I bought mine on ebay (similar here and here).

Then I only stick it in the wall as straight as possible.
The month, year, days and numbers I wrote on white cardboard, because my stamps were too small. I taped them with sticky tape on the wall. 
My dates I write on different coloured and shaped Post-its, so I can see on first view, which date it is. Birthdays e.g. I write on light green paper. 


Next month I only have to change the weekdays, so the numbers can stay on their places. 

Love, Maddie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen